NICHT VERGESSEN:
Am 4. März ist Wahltag: Liste 6 AL und Richi Wolff wieder in den Stadtrat!

Dienstag, 2. März 2010

Runter mit den Mieten!

Noch keine Mietzinssenkung erhalten? Dann wird’s jetzt höchste Zeit. Das Bundesamt für Wohnungswesen hat soeben bekannt gegeben, dass der Durchschnittszins der Hypotheken weiter gesunken ist und der für die Mietzinsberechnung entscheidende Referenzzins bei tiefen 3.0 Prozent stehen bleibt. Wer 2009 keine Mietzinssenkung erhalten hat sollte jetzt die Mietzinssenkung verlangen. Bis zu 6 Prozent weniger Miete kann die Belohnung sein.

Einschenken kann das vor allem bei jenen Mieterinnen und Mietern, die Ende 2008 oder später in eine teure Neubauwohnung eingezogen sind. Wer 2000 Franken Miete zahlt kann pro Jahr mehr als 1200 Franken sparen. Bei einer Nettomiete von 2500 Franken liegt das Sparpotential bereits bei 1500 Franken.
Beim Mieterverband kann man nicht nur einen Musterbrief für die Mietzinssenkung und eine Anleitung zum Vorgehen beziehen.
Der MV kontrolliert auch gratis, ob sich in deinem Fall ein Senkungsbegehren lohnt: das Webformular des MV genau ausfüllen und möglichst Mietvertrag und die letzte Mietzinserhöhung einscannen und gleich mit abschicken: Spätestens zehn Tage später weiss man, ob man den Senkungsbrief an die Verwaltung abschicken sollte.
 
Wahlempfehlungen des Miterverbandes für die Gemeinderatswahlen Stadt Zürich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.